Praxis
Team
Erster Besuch
Leistungen

Möglichkeiten der Betäubung
Die Zeit nach der Operation
Sitemap
Kontakt

Impressum

Datenschutz


Was wir für Sie tun können.

Weisheitszahnentfernung

Gründe für eine Weisheitszahnentfernung liegen darin, dass aufgrund von Platzmangel nicht regelrecht durchbrechende Zähne Ursache von schmerzhaften Entzündungen und Abszessen sein können. Außerdem können Weisheitszähne den Nachbarzahn bedrängen und schädigen. Oft bilden sich an verlagerten Weisheitszähnen Zysten, die in demselben Eingriff zusammen mit dem verursachenden Weisheitszahn beseitigt werden. Häufig müssen Weisheitszähne aus kieferorthopädischen Gründen entfernt werden.

Auf operativem Weg werden die Weisheitszähne zunächst zugänglich gemacht, gelockert und schließlich entfernt. Die Wunden werden vernäht. Gegebenenfalls werden im Bereich der Wunden der unteren Weisheitszähne Salbenstreifen eingelegt, die dem Abfluss sich bildenden Wundsekrets dienen, dem Risiko einer postoperativen Entzündung vorbeugen und eine Schwellung minimieren.

Der Eingriff findet unter örtlicher Betäubung, ggf. mit Sedierung oder in Vollnarkose statt.

» Startseite » Leistungen » Weisheitszahnentfernung

 

Dr. med. Sigrid Funke

Oralchirurgie
Implantologie zertifiziert


Ärztin und Fachzahnärztin

Verlagerter Weisheitszahn

Verlagerter Weisheitszahn mit Zyste

Verlagerter Weisheitszahn;
Nebenbefund: extreme Wurzelkrümmungen